Wolfgang Warisch Ingenieurbüro für Membranbau und Tragwerksplanung

Tempel-Ruine Gozo

Objekt: Membranüberdachung der Tempel-Ruine Ggantija auf der Insel GOZO, Malta

Architekt: Ingenieurbüro Wolfgang Warisch

Besonderheit:
Die Konstruktion besteht aus einer zweilagigen pneumatischen ETFE-Kissen-Konstruktion, die nicht wie üblich auf biegesteifen Stahl- oder Aluminiumträgern gestützt ist, sondern auf vorgespannten, flexiblen und beschichteten Stahlgurten (Bekaert-Belt-System), Maschenweite des Gurtnetzes ca. 3.00 -3.50 m.
Der sattelförmige umlaufende Druckring wird auf Stützen abgelastet, zusätzlich werden Abspannseile an den Stirnseiten angebracht.

Veröffentlichung tensinet Newsletter Nr.11, www.tensinet.com